Johann Nepomuk Krenner, Stand mein Schicksal in den Sternen

41,90

Postnatale Nazi.-Justiz der zweiten Republik Österreich

Johann Nepomuk Krenner
Opferschutzorganisation Opferoffensive (Hrsg.)
Paperback
464 Seiten
ISBN-13: 9783734723490
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 22.08.2019
Sprache: Deutsch

Artikelnummer: 9783734759871-1 Kategorie:

Beschreibung

Wieder einmal steht eine korrupte Justiz im Fokus. Das von Johann Nepomuk Krenner rechtlich fundiert geschriebene autobiographische Buch berichtet über eine wahre Geschichte, deren Konsequenzen sowohl das Leben des Autors selbst, als auch das seines Sohnes Wolfgang stark prägten und prägen.
Es handelt sich um brisante Fakten einer hochkorrupten Justiz und deren KZ-Methoden, die in der 2. Republik in Österreich stattfanden.
Wie es uns von der Geschichte bekannt ist, verblieben noch viele Nationalsozialisten in wichtigen Funktionen des Staates und betrieben dort ihr (korruptes) Netzwerk einfach so weiter.
Johann Nepomuk Krenner – definitiv ein Opfer dieser Justiz – war immer ein Kämpfer. Er hat vieles versucht, diese dunklen Ereignisse in die Öffentlichkeit zu bringen. Leider hat er es nicht geschafft.

Johann Nepomuk Krenner

Johann Nepomuk Krenner wurde in der Zwischenkriegszeit am 15.04.1924 in Haag am Hausruck, O.Ö. geboren. Von 1930 bis 1935 besuchte er die Volkshochschule in Haag am Hausruck, dann das Gymnasium Kollegium Petrinum in Linz und Oberschule für Jungen in Ried im Innkreis – im Juli 1942 Zuerkennung der Kriegsmatura.
Von 1942 bis 1945 diente der Autor im Reichsarbeitsdienst und in der deutschen Wehrmacht.
Nach dem Krieg folgte ein Studium an der Technischen Hochschule Graz, Fakultät Maschinenwesen, Fachrichtung Elektrotechnik mit abschließender Graduierung zum Diplomingenieur. Von 1952 bis 1984 war Krenner im öffentlicher Dienst und Privatwirtschaft tätig. Im Jahre 1953 absolvierte er die Fachprüfung für den höheren Arbeitsinspektionsdienst, 1956 die Prüfung für den höheren Baudienst. Er arbeitete dann als Maschinenbau und elektrotechnischer Sachverständiger und gerichtlich beeideter Sachverständiger für das gesamte Kraftfahrwesen.
Von 1983 bis 1989 folgte ein Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes Keppler Universität in Salzburg und die Sponsion zum Magister der Rechtswissenschaften und 1989 bis 1991 das Doktorstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Linz und die Promotion zum Doktor der Rechtswissenschaften.
Von 1991 bis 2003 studierte Johann Nepomuk Krenner siebzigjährig Fachtheologie an der Katholisch Theologischen Hochschule bzw. Privatuniversität Linz und im WS 2004/05 schließlich Fachtheologie an der katholisch – theologischen Fakultät der Universität Wien.
Opferschutzorganisation Opferoffensive

Opferschutzorganisation Opferoffensive (Hrsg.)

Die Opferschutzorganisation Opferoffensive wurde 2009 von Herbert Szlezak und weiteren Personen als Bewegung für Opferschutz und gegen Machtmissbrauch und Gewalt mit dem Schwerpunkt Aufdeckung und Bekämpfung struktureller (sexueller) Gewalt ins Leben gerufen.

Die Schwerpunkte unserer Arbeit sind:

Erforschung und Aufklärung struktureller Gewalt
Bürgerinformation
Medienarbeit, Demonstrationen und Kundgebungen
Download-Formulare für Mustereingaben und Musterrechtsmittel
Opferbetreuung durch finanzielle Unterstützung, Prozess- und Behördenwegbegleitung

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Johann Nepomuk Krenner, Stand mein Schicksal in den Sternen“